Turnverein

TV Netstal 39+ am ETF in Aarau

stehend v.l. Jürg Zopfi, Martin Steiner, Dani Zeindler - knieend v.l. Sepp Kubli, Pierre Rohr, Christian Büttiker

Das ETF in Aarau war zweifellos der Höhepunkt des Vereinsjahres für die Faustballer des TV Netstal 39+. Dank den regelmässigen Trainings zusammen mit den Faustballern der MR Glarus starteten wir wir gut vorbereitet und motiviert ins Turnier der Kategorie Senioren. Die 42 Manschaften wurden für die Vorrunde in neun Gruppen eingeteilt. 

Wir begannen zwar nervös, fanden aber schnell zu unserem Spiel. Der Sieg gegen Dintikon, eine knappe Niederlage gegen Oeschgen 2, eine deutliche Niederlage gegen Biel-Benken und ein knapper Sieg gegen Hausen 2 ergaben Rang 3 in der 5er-Gruppe. Wegen der ärgerlichen Niederlage gegen Oeschgen 2 fehlte nur ein einziger Spielpunkt um die Finalrunde der Ränge 1-16 zu erreichen.
Die Spiele in der Ausmarchung um die Ränge 17-32 gelangen nicht wie gewollt. Irgendwie schien nach der Mittagspause die Konzentration zu fehlen und es schlichen sich vermehrt Fehler ein, sodass von vier Begegnungen nur das Spiel gegen Ziehen gewonnen wurde. Niederlagen gegen Eiken, Birr und Herznach bedeuteten schlussendlich Rang 30 für die Netstaler Faustballer.

Ziemlich abgekämpft und müde nach den acht anstrengenden Spielen, waren wir mit dem Erreichten dennoch zufrieden. Konnten wir uns als polysportive Gruppe doch recht gut gegen reine Faustballmannschaften behaupten.
Nach dem Turnier bezogen wir unsere Unterkunft im B&B "zum Graf", einem wunderschönen Altbau mitten in der Aarauer Altstadt, bevor wir noch die ausgelassene Turnfeststimmung im riesigen Festgelände genossen. Zu später Stunde trafen wir auch noch unsere Faustballkameraden der MR Glarus, um auf das gelungene ETF-Faustballturnier anzustossen. Am nächsten Tag unterstützten wir unsere Netstaler Nationalturner, bevor wir mit der Bahn die Rückreise ins Glarnerland antraten.

 

<< Zurück zur vorherigen Seite

01

01 1970