Turnverein

Chlaushock TnV/TV Netstal 2016

Das Team D.Schnurris organisierte den diesjährigen Chlaushock.

Fast vierzig Turnerinnen und Turner trafen sich am 03. Dezember am frühen Abend auf dem Pausenplatz. Nachdem sich die Organisatoren vergewissert hatten, das alle da sind, wurden Fackeln verteilt und wir starteten gegen süden, vorbei an der Kirche, dem Schützenhaus Butzi, dem Lötschwerk Richtung Riedern. Beim ehemaligen Rest. Edelweiss hatten wir eine kurze Pause, da unser Taxi Verspätung hatte. Mit drei Busfahrten waren dann bald alle im Apéro beim Rhodannenberg eingetroffen. Im Restaurant selber war ein grosser Tisch für uns reserviert, eine schöne Dekoration erinnerte an die Jahreszeit, war doch draussen in der Natur noch nicht viel davon zu spüren. Nach dem Glühwein durften wir im Restaurant Platz nehmen und uns auf das Nachtessen vorbereiten. Salat, Fondue und ein Dessert waren die nächsten Programmpunkte, welche durch den Besuch des Samichlaus unterbrochen wurde.
Hatten doch alle gedacht, ich bin brav gewesen im vergangenen Jahr, dem war scheinbar nicht immer so. Es war erstaunlich wieviel der Samichlaus über uns wusste, er hatte viele Anekdoten notiert im vergangenen Jahr und so die eine oder andere Geschichte gab einiges zu lachen. Verschiedene Gegenstände fanden aber auch ihren Besitzer wieder.
Nach dem Dessert nahte schon bald unsere traditionelle Landsgemeinde, welche erstmals durch die Frau Landmann Anne-Maria geleitet wurde. Das Haupttraktandum, Wahl vom OK 2017, wollte zuerst nicht richtig in Fahrt kommen, aber bis zuletzt hatte es doch eine stattliche Anzahl von mehr oder weniger freiwilligen Bewerbern auf den Wahlplakate. Für vereinzelte Turnerinnen gab es fast kein Zurück mehr, sie waren auf so vielen verschiedenen Plakaten nominiert, dass eine Wahl fast klar war. Nach der Vorausscheidung blieben noch die „Di Jungä“ und die „Tümpelschränzer“ übrig. In der Schlussabstimmung konnten die „Di Jungä“ am meisten Stimmen für sich verbuchen, herzliche Gratulation zur Wahl.

Nachdem noch zwei junge Tu/Ti sich ein Bad im nicht zugefrorenen Klönthalersee gegönnt hatten (oder taten sie nur so), neigte sich der Abend langsam dem Ende entgegen und in verschiedenen Fahrten wurden sicher alle nach Netstal zurückchauffiert.

Dem Team D.Schnurris, Christian, Fredy, Thomas und Stefan, ganz herzlichen Dank für die gute Organisation dieses gemütlichen Chlaushockes, etwas ausserhalb des Dorfes.
Wir sind nun gespannt, mit was für Ideen uns "Di Jungä“ im nächsten Jahr überraschen werden.

=> zu den Bildern

Peter Läuchli, TV Netstal
 

<< Zurück zur vorherigen Seite

01

01 1970