Turnverein

Airport Netstal

Am Samstag 04. November 2017 führten die turnenden Vereine von Netstal nach vier Jahre Pause wiederum eine Turnunterhaltung durch.

Die Mehrzweckhalle Netstal konnte zwei Mal gut gefüllt werden, mit vielen interessierten Zuschauern. Am Abend standen sie bereits ab 18:00 Uhr in einer langen Schlange vor dem Boardingschalter.  Die Stewardessen, welche die wartenden Zuschauer betreuten, hatte alle Hände voll zu tun.
Auch das Kabinenpersonal in der Mehrzweckhalle wurde stark gefordert, es war wie im Flugzeug, Gedränge da, Gedränge dort und kein Platz am Tisch.
Mit etwas Verspätung, was ja im Flugverkehr auch üblich ist, starteten die Vorführungen. Das Mukiturnen unter der Leitung von Daniela Tiez zeigte, wie es so im Wartesaal zu und her geht. Kurze Zeit später wurde die ankunft von Roger Federer angekündigt, welcher von Manuela Dürst, Judith Leuzinger, Daniela Tiez und ihren Kitu-Kindern in Empfang genommen wurden.
Die Knaben Jugi zeigte wie die Gepäckabfertigung funktioniert, mal klemmt ein Förderband oder die Gepäckstücke fliegen durch die Luft und das unter der Aufsicht von Nino Sergi und Philip Berger. Die kleinen Mädchen haben mit ihren Besen leider den falschen Landeplatz ausgesucht weil die Flugsicherung von Daniela Tietz und Esther Jenny die "falschen" Koordinaten hatten. Auf einem Flugplatz gibt es immer etwas zu reparieren, die Chefmechaniker Chrigel Hefti und Tobias Fischli versuchten zusammen mit den Nationalturnen die Fluggeräte in Schuss zu halten.
Auch Flughafenbesichtigungen werden angeboten, zusammen mit den Flughafen-Guides Denise Baitella, Reni Garcia und Susanne Hauser erkundeten die grossen Mädchen das Flughafengelände auf Rhönrädern, zu Fuss war es zu weit. Abschiedsszenen sind auch an der Tagesordnung im Flughafen Andrea Riedi, Esther Jenny, Nadja Kamm und Sabrina Dietrich haben zusammen mit den Turnerinnen einen jungen Turner verabschiedet. Später am Abend hat leider nur noch die Bar offen, so trfft man sich dort zu einem Schlummertrunkt mit Sonja Kubli und ihren Turnerinnen und Turnern 39+, ist Auskunfts-Posten für verirrte Personen und kann reisende Musiker und Cheerleader-Tänzerinnen zum Ständchen bitten. Aber einmal ist auch dort Schluss und alles muss gereinigt werden. Street-Tänzer vom Turnverein haben sich zusammen mit Thomi Nef und Peter Bäbler in den Flughafen verirrt und genissen die Freiheit.
Für die Sicherheit muss natürlich auch gesorgt werden, das Flughafenpolizei Detachement des TnV unter der Führung von Andrea Riedi, Bettina Oertli, Esther Jenny und Lea Berger sorgte für Ruhe und Ordnung und konnte sich über Arbeit nicht beklagen. Die Personenkontrolle wird immer wichtiger und es kann dabei natürlich auch vorkommen, dass dazu die Kleider ausgezogen werden müssen. Der Turnverein mit Peter Bäbler und Thomi Nef kämpfte mit dem defekten Personenscanner. Die Reisegruppe Conny Tresch, Heidi Süess, Janine Steiner, Regula Müller, Nadja Steiner und die TnV Frauen konnten ohne Probleme die Personenkontrolle und den reparierten Scanner passieren, es wurden keine Ungereimtheiten erkannt. Irgendeinmal hebt das Flugzeug dann ab und über den Wolken ist die Freiheit grenzenlos. Der Turnerinnenverein zusammen mit dem Turnverein hat dieses Freiheitsgefühl zusammen mit Esther Jenny, Martina Fischli und Nadja Kamm in die Herzen der Zuschauer gezaubert.
Immer in den Leuchtwesten unterwegs waren die Flugfeldarbeiter vom Turnverein, welche für einen reibungslosen Ablauf auf dem Flugfeld sorgten.
Danke an alle Mitwirkenden für diesen tollen Anlass, es war genial was da auf die Bühne gezaubert wurde.
Ohne die grosse Vorarbeit der Führungscrew Thomi Nef, OK-Präsi; Pedro Leuzinger, Aktuar; Peter Bäbler und Esthi Jenny, TK; Stefan Landolt und Tobas Fischli, Bau; Brigitte Stüssi, Dekoration; Peter Nef, Personal; Anna-Maria Zuliani und Nadja Kamm, Finanzen; Patrizia Villiger, Tombola, Judith Leuzinger, Festwirtschaft; Sepp Kubli, Werbung/PR  hätte es diesen Anlass aber nicht gegeben, auch euch, vielen Dank.

=> zu den Bildern (danke an Christian Bosshard)
Netstal, 09.12.2017 pl

<< Zurück zur vorherigen Seite

01

01 1970